Drucken E-Mail

Husumer Nachrichten

bdk - 17. Juli 2018

WELT Strandatmosphäre verbreiten die Fotos, die gegenwärtig in der Kirche in Welt zu sehen sind. Die 16 Aufnahmen thematisieren Küstenmotive, wie Himmel, Wolken, Watt, Dünen und Priele sowie Seeschwalben, Schafe und Pferde. Der Fotograf Aurelius Maier hatte diese Eindrücke während seiner Aufenthalte in St. Peter-Ording und an anderen Nordseeküsten eingefangen. "Für ihn sind sie Sehnsuchtsorte geworden", erklärte Karen Seggelke in ihrer Laudatio zur Eröffnung der Sommerkirchen-Ausstellung.

Schon seit Jahren gebe er sich der Weite hin, denn der Wind, die klaren Konturen der Landschaft und das besondere Licht ordnen die Gedanken und regen zu künstlerischem Schaffen an. Dabei kreiere er atemberaubende Bilder, die die schier endlose Weite auch für den Betrachter erlebbar machten. Gebannt verfolgten die Besucher der Vernissage die Präsentation von Fotos dieser Art auf einer Leinwand, die mit meditativer Musik unterlegt war. "Am Meer verschmelze ich mit der Natur, welche mich stets auf Neue fasziniert", schwärmte der Fotograf. Dabei entdecke er immer wieder neue Perspektiven. Mit Weitwinkel- oder Teleobjektiven entstehen dann sorgfältig komponierte Bilder, deren Ausdruckskraft oft die visuelle Wahrnehmung übersteigen. „Die puristisch gestalteten Fotos in Pastelltönen können die Besitzern täglich aufs Neue genießen“, so sein Credo.

Aber auch ein Schriftsteller kam bei der Vernissage zu Wort: Dirk-Uwe Becker, Vorsitzender des Fördervereins für Kunst und Kultur Eiderstedt und Mitinitiator der Präsentation, trug einen von ihm verfassten Dialog eines Strandkorbs mit seinem Nutzer vor. Darin zeigte er auf, wie Eindrücke Künstler zum Schaffen inspirieren. Außerdem präsentierte Becker Gedichte der Literaturwissenschaftlerin Annegret Friedrichsen. In einem ging um die akustische Wahrnehmung des Meeres, wenn man sich eine Muschel ans Ohr hält und dabei Bilder im Kopf entstehen.

Die Ausstellung mit dem Titel „Nordsee Weite Bilder“ dauert noch bis zum 27. August. Die Kirche ist für Besucher täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.