Förderverein für Kunst und Kultur Eiderstedt e.V.

Wir verstehen uns als ein Zentrum für Kunst und Kultur in Eiderstedt. Unterschiedliche Künstler der Gruppe KunstKlima zeigen mehrmals im Jahr eine Ausstellung im Alten Rathaus in Garding. Informationen darüber sowie über alle weiteren Facetten unseres Vereins, wie unsere KuKi-Werkstatt und Literaturkreise, finden Sie auf den folgenden Seiten.

 


 

Aktuelles:

Drucken E-Mail

Hoeppner 2018-3 150

24. 06. bis 03. 08. 2018

 

Ausstellung 'NACHBILDER'
Brigitta Höppner 
Malerei und Wandreliefs
Altes Rathaus Garding

Einführung in die Ausstellung durch Brigitta Höppner

08. Juli 2018 15 Uhr Künstlergespräch mit Brigitta Höppner

Die Malerei Brigitta Höppners beschäftigt sich in unterschiedlichen malerischen Serien mit dem Thema der Auflösung unserer Wahrnehmung von Räumlichkeit.

Dies ist auch die Basis für das Thema der reliefartigen Wandarbeiten aus Plexiglas und Holz, die in der Ausstellung "Nachbilder" zu sehen sind. Sie spielen mit der Wiedererkennung von Vertrautem. Architektonische Gegebenheiten Eiderstedts und der Stadt Garding werden aus ihrem Umfeld herausgelöst und in eigenständige grafische Motive verwandelt ... und man meint sofort, Vertrautes zu erkennen, oder ist es doch ein Giebel einer Hamburger Hauswand?
Teile der Bilder Brigitta Höppners erzeugen Eindrücke von Räumlichkeit, die durch die Einbettung in die Gesamtheit des Bildes dann wieder in Frage gestellt werden. Der Betrachter wird dadurch hineingezogen in ein Vexierspiel, das die Selbstverständlichkeit unserer Vorstellung von Raum und Zeit unterläuft und hinterfragt.
Durch die Darstellung des Phänomens  Bewegung fügt Brigitta Höppner in der Serie "Painting Stills" der Räumlichkeit ein zeitliches Element hinzu. Die Bilder verführen somit zu einem der Dynamik unserer Zeit angemessenen Sehen, das der unvermeidlichen Auflösung und Unschärfe unserer Eindrücke von Raum und Zeit sinnvoll begegnet.

Zur Person:

Nach dem Studium der Freien Kunst bei Herrn Prof. Baehr an der FH Hannover mit dem Schwerpunkt Malerei, dem eingeschobenen Gasthörerstudium an der HfBK in Karlsruhe bei Luc Tuymans, und dem Diplom, ist Brigitta Höppner nach Hamburg zurück gekehrt, wo sie auch heute überwiegend lebt und arbeitet. Aber auch in St.Peter-Ording hält sie sich jedes Jahr für lange intensive Arbeitsaufenthalte auf. Ihre Ausstellungsliste ist lang und neben Ausstellungen in Hamburg finden wir dort Gruppen- und Einzelausstellungenin den USA, Dänemark, den Niederlanden, Schweden und Großbritannien. Neben der regen Ausstellungstätigkeit ist Brigitta Höppner auch im Bereich der Vermittlung aktiv. Sie hatte in den Jahren 2000 und 2002 einen Lehrauftrag in den USA am Bostoner Art-Departement und ist über acht Jahre als  Dozentin für Hochbegabtenförderung im Bereich Malerei. 2004 erhielt sie den Kulturpreis des Kreises Pinneberg und ist in namhaften zeitgenössischen Kunstsammlungen vertreten, wie die Sammlung der HSH Nordbank oder der Volksfürsorge.